Tattooentfernung 
Whatsapp: 0151 25 73 09 95  

Die Behandlung

Die Laser-Methode

Die gängingste Methode zur Tattooentfernung ist die Behandlung mit einem Laser.Jede Tätowierung besteht aus einzelnen Farbpigmenten die in mehreren Schichten in die Haut eingebracht sind.

Die Laser-Methode

Diese Pigmente sind in der Regel so groß, dass sie vom Körper nicht abgebaut werden können.  Das Licht des Lasers erhitzt diese Farbpigmente, so dass sie in kleinere Partikel zerfallen.

Diese können nun über das Immunsystem des Körpers eingesammelt und abtransportiert werden. Da die Erwärmung das Gewebe stark beansprucht, kann in einer Behandlung zwar meist die gesamte Fläche eines Tattoos behandelt werden, aber je Behandlung wird immer nur ein Teil der Farbpigmente erreicht.

Folglich sind mehrere Behandlungen notwendig bis alle Pigmente der Tattoofarbe abgebaut sind. Zwischen den Behandlungen liegen mehrere Wochen Pause, damit sich das Gewebe wieder vollständig regeneriert.

Die Anzahl der Behandlungen ist individuell und liegt oft zwischen 6 -12 Behandlungen.

Vor der Behandlung

Zur Tattooentfernung ist es empfehlenswert vorhandene Haare in dem zu behandelnden Bereich ein Tag vorher zu rasieren. Die Körperregion muss von aufgetragenem Make-up und Kosmetika gereinigt sein. In der Regel sollte man zwei Wochen vor der Tattoo-Laserbehandlung und zwei Wochen danach Sonnenbäder und Solarium an der Stelle vermeiden.

 

Behandlungsablauf

Vor der Behandlung wird das Tattoo desinfiziert. Sie bekommen eine Schutzbrille für die Augen. Dann beginnt das Lasern.  Die reine Laserzeit dauert bei den meisten Tattoos zwischen 10 und 30 Minuten. Nach der Behandlung wird die Stelle mit Kühlpads gekühlt. Gegebenenfalls kommt eine Creme und in der Regel ein Verband auf die Wunde.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen, wenn Sie eine Tätowierung entfernen lassen möchten - Tattooentfernung Frankfurt

 

Nach der Behandlung:

In der Regel ist das Tattoo nach der Behandlung angeschwollen. Diese Schwellung bildet sich im Laufe der nächsten 1-2 Tage zurück und Sie sind nicht eingeschränkt. In manchen Fällen kann es aber auch zu leichten Blutungen kommen oder es bilden sich am nächsten Tag einige Blasen oder Schorf.  In beiden Fällen ist dafür zu sorgen, dass dies gut abheilen kann ohne, dass der Grind abgemacht wird oder die Blasen aufgehen. Solange die Stellen offen sind, sollte kein Schweiß und Duschwasser in die Wunde kommen. Hierzu müssten Sie sich die nächsten Tage entsprechend einschränken.

 

Anzahl der Behandlungen

Da die Behandlung von verschiedenen Faktoren abhängig ist, kann eine genaue Anzahl der Sitzungen zum Tattoo entfernen nicht exakt bestimmt werden. Denn die Behandlungsdauer wird beeinflusst von:

  • der verwendeten Farbe
  • der Tattoogröße
  • wie tief und dicht gestochen wurde

  • Stärke und Zustand des körpereigenen Immunsystems
  • alter des Tattoos
  • der Nachbehandlung und Pflege

Die Sitzungen für die Tattoo-Laserbehandlung sollten in einem Intervall von 6 bis 8 Wochen erfolgen. Denn je öfter die Laserbehandlung vorgenommen wird umso mehr Zeit braucht der menschliche Organismus für die Regeneration. Dabei sind für Laien-Tätowierungen (schwarz-blau, einfarbig) 2 bis 8 Behandlungen und für Profi-Tätowierungen 8 bis 12 Sitzungen für gewöhnlich erforderlich. Bei jeder Tattooentfernung wird ein Hautbereich von bis zu 200 cm² behandelt dadurch kann das Infektionsrisiko gering gehalten werden.